Es müssen alle Schritte (Installieren, Testen, Aktualisieren) ausgeführt werden!

Falls man nicht am LaTeX-Kurs teilnimmt, ist TeXLive optional. Dann kann man allerdings kein TeX in matplotlib benutzen (führt zu weniger schönen Plots).

Falls man nur am LaTeX-Kurs teilnehmen will, sollte man mindestens Visual Studio Code (oder einen anderen Texteditor) und TeXLive installieren.

Installation

Wichtig: Befehle die ins Terminal eingegeben werden sollen, starten mit $. Befehle Zeile für Zeile eingeben und mit Enter bestätigen

Es werden die Installationen für die verbreitetsten Distributionen angegeben. Man muss immer nur die Befehle für die jeweils eigene Distribution (z.B. Ubuntu) ausführen.

Der sudo Befehl verleiht weitreichende Administratorrechte, jede Eingabe mit einem sudo Befehl sollte penibel geprüft werden.

Git, Make, curl

Visual Studio Code

Die Binärdateien, die Microsoft zur Verfügung stellt, haben eine Closed Source Lizenz und enthalten Tracking Software. Deswegen nutzen wir VSCodium.

Startet VS Code nach der Installation, klickt in der linken Leiste auf Extensions (Unterstes Symbol) und sucht nach „LaTeX Language Support”, installiert die Extension mit klick auf den install Button.

Anaconda

Wichtig: Wir wollen Python 3.8 für Linux. [64-Bit (x86) Installer]

Im Terminal im Ordner mit der heruntergeladenen Datei den Befehl:

$ bash Anaconda3-2020.07-Linux-x86_64.sh -p ~/.local/anaconda3 -b

ausführen. Wenn es eine neue Version von Anaconda gibt, ändert sich der Dateiname und muss entsprechend angepasst werden.

Öffnet die Datei ~/.bashrc und fügt diese beiden Zeilen am Ende hinzu:

. $HOME/.local/anaconda3/etc/profile.d/conda.sh
conda activate

Schließt die aktuelle Konsole und öffnet eine neue. Am Anfang eures Prompts sollte ein (base) stehen.

Uncertainties

$ pip install uncertainties

TeXLive

Im Terminal:

$ cd ~/.local
$ curl -L http://mirror.ctan.org/systems/texlive/tlnet/install-tl-unx.tar.gz | tar xz
$ TEXLIVE_INSTALL_PREFIX=~/.local/texlive ./install-tl-*/install-tl

Die Installition startet man mit I und Enter.

Öffnet die Datei ~/.bashrc und fügt folgendeZeile am Ende hinzu:

export PATH="$HOME/.local/texlive/2020/bin/x86_64-linux:$PATH"

Nach der Installation Terminal schließen und für die weiteren Schritte ein neues öffnen.

In dem neuen Terminal die folgenden Befehle eingeben:

$ tlmgr option autobackup -- -1
$ tlmgr option repository http://mirror.ctan.org/systems/texlive/tlnet

Jetzt noch die Installation testen!

Testen

Git

Terminal öffnen

$ git

Es sollte die Git-Hilfe erscheinen.

Git einstellen: im Terminal (Eigene Daten eintragen!!!):

$ git config --global user.name "Max Mustermann"
$ git config --global user.email "max.mustermann@udo.edu"
$ git config --global rebase.stat true
$ git config --global merge.conflictstyle diff3

Um git beizubringen, VSCodium als Editor zu benutzen:

$ git config --global core.editor "codium --wait"

Python

Ebenfalls im Terminal:

$ ipython

Das Programm ipython sollte starten und ihr bekommt statt dem $ einen nummerierten Prompt, nun folgende Befehle eingeben.

In [1]: %matplotlib
In [2]: import matplotlib.pyplot as plt
In [3]: plt.plot([1, 2, 4])

Es sollte ein Fenster mit einem Plot erscheinen, beenden mit

In [4]: quit

Uncertainties

Ebenfalls im Terminal:

$ ipython
In [1]: import uncertainties

Es sollte keine Fehlermeldung erscheinen.

Beenden mit quit

Make

Ebenfalls im Terminal:

$ make

Es sollte folgende Ausgabe oder das deutsche Äquivalent erscheinen:

make: *** No targets specified and no makefile found.  Stop.

TeX

Im Terminal:

$ luatex

Es sollte folgende Ausgabe erscheinen:

This is LuaTeX, Version 1.12.0 (TeX Live 2020)
 restricted \write18 enabled.
**

Mit Strg-C beenden.

$ biber

Es sollte die Biber-Hilfe erscheinen.

$ texdoc texlive

Es sollte die Dokumentation von TeXLive geöffnet werden (in einem PDF-Betrachter).

Aktualisieren

Anaconda

Im Terminal:

$ conda update anaconda

Uncertainties

Im Terminal:

$ pip install -U uncertainties

TeXLive

Im Terminal:

$ tlmgr update --self --all --reinstall-forcibly-removed

W-Lan

Um das eduroam-Netz an der TU Dortmund einzurichten, können folgende Optionen verwendet werden: